Vera Duerkop Fotografie | Exkursionen
Photography Website
Fotografie, Vera Duerkop, Photography
18
archive,category,category-touren,category-18,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Exkursionen

Heimbach

Posted by Vera in Exkursionen

(geschrieben am 13.11.)

Vom 21. – 23.10. fand der mit Spannung erwartete Workshop bei der Kunstakademie Heimbach statt. Titel „Innenwelt der Aussenwelt“.

Fazit – die Kurzfassung: naja.

Wobei eigentlich fast alles „auja“ war: das Ambiente, die übrigen Teilnehmer, die Bildergebnisse und die Schlussbesprechung mit dem Professor… Nur der Workshop selber….

Es trafen allerdings auch zwei Welten aufeinander: der Kursleiter, der am liebsten alles im Studio fotografiert und nicht verstehen kann, dass einige Teilnehmer lieber auch bei nicht ganz tollem Wetter nach draussen wollen. Der lieber inszeniert anstatt improvisiert. Der „der Wald spricht zu mir“ mit einem Bild, in welchem die Äste Münder haben übersetzen würde. (am ersten Tag dachte ich noch „das kann er nicht ernst meinen“, am dritten war ich doch relativ sicher, dass er das ernstgemeint hatte)

Das, was ich aber für mich (mal wieder) gelernt habe ist, dass es hilft, mit einer Idee im Kopf anzufangen. Auch wenn die Reise anschliessend womöglich ganz woanders hingeht. Ich ging mit einer Idee los, die nicht so ganz meine war, sammelte einiges an Bildern und setzte mich irgendwann in Ruhe auf eine Bank, um meine bis dahin gefundenen Bilder anzusehen und zu überlegen „was habe ich – was will ich wirklich – was brauche ich dazu noch“. Danach war das Fotografieren der noch fehlenden Bilder und die Arbeit am Notebook ziemlich einfach.

Mein persönliches Hightlight waren aber am dritten Tag 15 völlig ungestörte Minuten oben auf der Burg mit ein paar gar nicht zum Thema gehörenden Grashalmen.

 

 

Und Käpt’n Blaubär habe ich auch getroffen 🙂

 

24 Okt 2016 no comments / READ MORE

Workshop bei den Opel Classics

Posted by Vera in Exkursionen

Autos sind nicht so wirklich mein Interessengebiet, sie rangieren normalerweise direkt hinter Fussball und vor dem Musikantenstadl. Aber der Workshop klang dann doch spannend, ausserdem war es eine gute Gelegenheit, einige altvertraute Gesichter wiederzusehen.

Am ersten Tag fotografierten wir zum Aufwärmen die ausgestellten Opel Oldtimer im Museum, und sogar bei den drei Fahrzeugen waren die Möglichkeiten schon sehr vielfältig, wie auch eine erste Präsentation am darauffolgenden Tag zeigte. Als wir am darauffolgenden Samstag auf die Fülle von Fahrzeugen bei den Opel Classics losgelassen wurden, waren einige am Anfang sehr überwältigt.

Nicht überraschte, dass ich zwar mal wieder brav mein Stativ dabeihatte, es aber wie üblich nicht benutzte. Die Lichtverhältnisse waren allerdings auch ziemlich ok (von den hintersten Ecken im Keller mal abgesehen), und meine Kamera erschrickt ja zum Glück nicht bei hohen ISO Werten…

Ebenfalls nicht überraschen konnte es, dass – während die meisten über die Spiegelungen und Reflexionen stöhnten und sie versuchten zu vermeiden – ich diese zu meinem Thema machte. Die Vorgabe war allerdings, dass die Bilder nicht zu abstrakt werden durften, denn die besten Ergebnisse sollten in einem Kalender zum Thema „Opel“ präsentiert werden, so dass zumindest erkennbar sein sollte, dass es sich bei fotografierten Motiven um Autos handelte. Noch besser, wenn erkennbar würde, dass diese Autos zur Marke „Opel“ gehören.

Nunja, Ausnahmen bestätigen die Regel…

Tag 1 im Museum:

IMG_11281_www IMG_11095_www IMG_11099_www

Tag 2 bei Opel Classics:

opel1_www opel3_www opel7_www

19 Mrz 2016 no comments / READ MORE

Weitwinklig in Niederrad

Posted by Vera in Allgemein, Exkursionen

Der Weihnachtsmann brachte die Tage noch ein Geschenk: Ein 17-40mm.
Nun bin ich nicht so ganz dolle der Weitwinkeltyp – das 10-irgendwas zu meiner 7D lag mehr im Schrank oder im Fotorucksack als dass es benutzt wurde – dennoch gab es einige Situationen in den vergangenen Monaten, wo etwas in mir dachte „hach, so ein wenig weniger als 24mm dann und wann wäre doch nicht schlecht“. Gedacht, lange drumherumgeschlichen, dann doch bestellt…

Jetzt war es da und wurde – nach den üblichen Katerfotos, (d.h. in diesem Fall Katersuchbild mit viel Wohnung drumherum) und einigen ebenfalls üblichen Küchenfensterfotos – heute mal an der frischen Luft ausgeführt. Zur Feier des Tages war sogar die Sonne kurzfristig rausgekommen, und so fuhr ich nach Niederrad und besuchte nach längerer Zeit mal wieder die Türme des Herrn Eiermann.

Abgesehen von einigen schönen Spiegelungen und der Erkenntnis, dass 17mm an einer „Vollformatkamera“ doch was anderes sind als 10mm an einer „Crop“ (boahey, was hatte das Tamron übel verzeichnet, und scharf war höchstens die Mitte gewesen (ja, manchmal ist sogar mir Schärfe wichtig!), da ist das Canon 17-40 schon eine andere Nummer…), bleibt die Vorahnung, dass es vermutlich nicht so häufig benutzt werden wird, wie es das verdient hätte.

IMG_10887_www

IMG_10913_www

IMG_10944-Bearbeitet_www

Meine Bilder sind zur Zeit etwas quadratlastig, weil ich Instagram für mich entdeckt habe. Keine Sorge, das geht auch wieder vorbei…

10 Jan 2016 no comments / READ MORE