Vera Duerkop Fotografie | Nur So
Photography Website
Fotografie, Vera Duerkop, Photography
16
archive,paged,category,category-nur-so,category-16,paged-5,category-paged-5,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Nur So

Schärfe wird überbewertet

Posted by Vera in Natur, Nur So

(07.10.: schon ein bisschen älter, der Entwurf dümpelte immer noch vor sich hin, weil ich eigentlich was zum Thema Schärfe schreiben wollte. Lasse ich jetzt aber erstmal, nur die Fotos sollen nicht ganz untergehen)

 

Samstag früh im Botanischen Garten.

 

Verblühte Lotusblüte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11 Sep 2012 no comments / READ MORE

Das Ende des Sommers…

Posted by Vera in Natur, Nur So

… kommt näher. Aber ganz ist er noch nicht vorbei.

 

Freitag Abend die letzten Sonnenstrahlen im Botanischen Garten gesucht und gefunden.

 

Und Samstag früh die ersten Sonnenstrahlen, ebenfalls gesucht und gefunden.

 

Grünes Gekringel

 

Ungebügelt

 

Das letzte Blättchen hält sich tapfer

 

Und noch ein letztes Blatt

 

 

Die hier haben noch viel vor

 

 

 

 

 

09 Sep 2012 no comments / READ MORE

Kaufentscheidungen

Posted by Vera in Allgemein, Natur, Nur So

Vorgeschichte:

60mm Brennweite bei einem Makro können schnell zu kurz sein, wenn die Lotusblüte der Begierde ausgerechnet in der Mitte des Teiches wächst oder auch ganz allgemein, wenn man als braver Besucher des Botanischen Gartens weder mit seinen eigenen Füsschen noch mit denen des Stativs in den Beeten rumtrampeln will. Also wäre eine längere Brennweite nicht schlecht. Welches Objektiv es gegebenenfalls sein sollte war relativ schnell klar, aber dann…

 

1. Akt

Auftritt Vernunft und Gier

Vernunft: „Das sieht ja alles sehr gut aus, aber EUR xxx…“

(es folgt ein längerer Monolog über die Zeit, die eine Seniorin benötigt, eine grössere Menge an Handarbeiten zu erzeugen, um diese dann gewinnbringend zu veräussern sowie anstehende Lebenspläne, die eine gewisse Umschichtung von baren Mitteln in freie Zeit zur Folge haben könnten und die Tatsache, dass man doch schon als Kind gelernt habe, dass man nicht alles immer sofort haben müsse und könne, denn wo käme man da hin? Und überhaupt!)

Gier: „Aber da steht ‚ursprünglicher Preis zzz EUR‘, Sie sparen yyy EUR“

Vernunft: „dann lass uns einfach noch ein paar Monate warten, dann sparen wir vielleicht noch mehr.“

Gier: „WARTEN? Bis dahin sind die Lotusblüten verblüht! Und alle sonstigen Sommerblumen auch!“

Vernunft:  „Und im Herbst oder Winter kann man nichts Interessantes  fotografieren? Gibt es keinen nächsten Sommer mit neuen Lotusblüten?“

Gier: (ein wenig kleinlaut) „weiss man’s?“

Vernunft:  (verdreht die Augen und tippt sich  mit dem Finger an die Stirn)

Gier: „und ausserdem…“

(es folgt ein noch längerer Monolog über die aktuellen Tagesgeldzinssätze, die Tatsache, dass Lebensfreude sowieso nicht in Euro umrechenbar sei und dass eben genau die Veränderung der Lebenspläne der Grund sei, JETZT und SOFORT anstehende und DRINGEND benötigte Investitionen zu tätigen. Von dem Nutzen für die Volkswirtschaft ganz zu schweigen.)

Vernunft:  (seufzt) „Also schön, aber dann lass uns wenigstens nochmal eine Nacht darüber schlafen.“

Beide gehen ab

 

2. Akt

Auftritt der Bestellfinger

Bestellfinger:  (grinst frech und drückt auf „jetzt kaufen“)

geht sardonisch lachend ab

 

3. Akt

 

 

23 Aug 2012 no comments / READ MORE

Ein Traum in Rosa….

Posted by Vera in Natur, Nur So

Die Augen und der innere Schweinehund wollten zwar lieber weiterschlafen, aber ich schaffte es doch, alle drei heute früh aus dem Bett zu bekommen und in den Botanischen Garten zu scheuchen.

Die Lotusblütenknospe von letzter Woche ist inwischen halb aufgeblüht, und ich wusste gar nicht, dass es so viele Töne zwischen Rosa und Rot gibt (diese Phase ist zum Glück damals völlig an mir vorbeigegangen).

 

 

 

 

 

 

Aber auch ein Lotusblütenblatt im Gegenlicht hatte es mir angetan. Leider war es sehr windig, so dass viel Geduld erforderlich war.

 

 

Efeublättchen

 

Wird doch wohl nicht der Mittelfinger sein?

 

 

Und irgendwie hat mich diese Stunde heute morgen glücklicher gemacht als der ganze Tag gestern…

12 Aug 2012 no comments / READ MORE

dOCUMENTA 13 oder „Was ist Kunst?“

Posted by Vera in Nur So, Stadtlandschaft

 

Kulturbahnhof

 

 

 

 

 

Haegue Yang  „Approaching: Choreography Engineered in Never-Past Tense“

 

Namenloser Künstler

 

Istvan Csákány „Ghost keeping“  (oder doch eher „Teammeeting“?)

 

Claes Oldenburg „Spitzhacke“

 

Hunde im Park der Orangerie, die bestimmt keiner gefragt hat, was sie davon halten.

 

Beim Warten in der Schlange…

 

Frischluft

 

Weniger frische Luft aber interessante Aussichten


Der Himmel über Kassel

 

Hier nochmal, diesmal mit Guiseppe Penones „Idee di Pietra“ im Vordergrund

 

In der dOCUMENTA Halle: Nalini Malani „In Search of Vanished Blood“

 

 

Nochmal viel Himmel über der Elisabethkirche mit Balkenhol-Skulptur

 

Das Schauspielhaus

 

Die Türme der Martinskirche

 

Mein persönliches Fazit: wenn die dOCUMENTA das Thermometer im Hintern der Kunst sein soll, würde ich gerne mal das Gesicht dazu sehen.

12 Aug 2012 1 comment / READ MORE