Vera Duerkop Fotografie | Blog
Photography Website
Fotografie, Vera Duerkop, Photography
45
blog,paged,paged-59,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Vera Duerkop Fotografie

Mut und Wahrheit

Posted by Vera in Nur So, Stadtlandschaft

Einkaufszentren finde ich nur an Sonn- und Feiertagen einigermassen erträglich. Also war der gestrige Nachmittag ein guter Zeitpunkt zu einem kleinen Ausflug nach Bad Soden. Ausserdem brauchte ich noch ein Foto für G+ zum dieswöchigen Thema „Easter“. Bei mir zu Hause hätte ich als Jahreszeitendekorationsverweigerer höchstens ein Ei mit Filzstift anmalen oder dem Kater Hasenohren ankleben können. Beides keine wirklich guten Ideen.

Das MTZ ist eines der ersten und damit ältesten Zentren dieser Art, somit hat es verglichen mit den Loop 5 dieser Republik doch wieder einen gewissen Reiz, zumindest aus fotografischer Sicht. Seit der Erweiterung Ende 2011 treffen dort kantiges Grau und geschwungenes Bunt aufeinander.

Im alten Teil:

Die Dachkonstruktion, immer wieder interessant

 

 

Tendenz: steigend

 

Parkhausecke

 

Das musste ich nicht mal in s/w umwandeln…

 

 

Im neuen Teil dagegen:

 

 

 

 

Lurchi, Held meiner Kindheit. Wusste gar nicht, dass es den noch gibt.

 

Eigentlich ist diese Farbkombination ja schon ein Notfall….

 

Etwas Versöhnlicheres

 

Und zum Abschluss die Titelhelden:

 

Mut…

(das MUT ist ein Teil einer Spiegelung in der Scheibe und gehört zum Wort MUTTERTAG…)

 

Immer wieder ein schönes Geschenk:

Vor allem wenn sie womöglich im Angebot ist.

07 Apr 2012 no comments / READ MORE

Visionen…

Posted by Vera in Experimente, Gateway Gardens

So (vermutlich eher so ähnlich..) könnte es mal aussehen:

Die Ursprungsbilder:

1.

Quelle: Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH
http://www.gateway-gardens.de/presse/bildarchiv.html

2.

07 Apr 2012 no comments / READ MORE

Es grünt so grün….

Posted by Vera in Gateway Gardens

Es grünt allenthalben. Aber nicht überall hat das die gleiche positive Wirkung wie bei Baum und Strauch (auch wenn Allergiker das vermutlich etwas anders sehen)

Der Zaun um die Baustelle herum hat nämlich inzwischen ein fast blickdichtes grünes Kleid (und würde abgesehen von der Farbe jede Chorstrumpfhosenkontrolle bei einer Matthäuspassion bestehen)

Das ergibt beim Durchgucken einen netten Grünfilter, verwirrt den Autofokus, und wirklich erkennen kann man nicht mehr viel:

 

Deshalb gibt es heute ein paar Fotos aus anderer Perspektive.

 

Inzwischen kann man schon die zukünftige Form erahnen. Wobei das eigentliche Gebäude verglichen mit dem Riesenloch, was gegraben wurde von hier aus ziemlich winzig aussieht:

 

 

Nochmal ein Blick über einen Teil des Geländes:

 

 

Diesmal mit vielen fleissigen Menschen bei der Arbeit:

 

 

Gesamtansicht (ich soll nicht immer nur so viele Details aufnehmen sagte der KL erst neulich. Vielleicht hätte er das mit den vielen Klammern auch nochmal erwähnen sollen)

 

 

 

 

Und zum Abschluss: Der Tanz der jungen Kräne (Musik bitte dazudenken…)

 

 

 

 

 

Entwarnung: ganz so dicht wie es hier aussieht fliegen die nicht dran vorbei, das liegt (fast) nur am Tele.

 

 

 

04 Apr 2012 no comments / READ MORE

Galerie: Unknown Places

Posted by Vera in Exkursionen
30 Mrz 2012 no comments / READ MORE

„Unknown Places“ Tag 2

Posted by Vera in Exkursionen, Stadtlandschaft

Am Sonntag ging es am Westbahnhof beim Ökohaus los.

 

Licht- und Schatten (schwarz-weiss schon alleine deshalb, weil einige Blätter ziemlich ungesund braun aussahen)

 

Ich soll nicht immer so viel Details aufnehmen. Tue ich doch gar nicht 😉

Dann wurden es aber doch wieder Details

Wobei ich die Umgebung fast interessanter fand, als das Ökohaus selber

 

Nächste Station war der Brentano-Park in Rödelheim (wieder eine Verbindung zu Goethe)

 

Und zum Abschluss fuhren wir nach Niederrad ins Historische Klärwerk. Das ist allerdings trotz des „historisch“ zu neu, als dass es mit den Hinterlassenschaften des Herrn Goethe Bekanntschaft gemacht haben könnte…

 

Eine Serie „Baum vor Wand“ wird es glaube ich auch irgendwann mal geben

 

Im Untergrund

 

Und dann war das Wochenende leider schon wieder vorbei.

Fazit: viel gesehen, viel gelacht, viel gelernt, jede Menge neue Inspirationen bekommen. Es geht also auch anders (als z.B. in Venedig) Wusste ich zwar schon vorher, aber es nochmal bestätigt zu bekommen, tat gut.

29 Mrz 2012 no comments / READ MORE