Vera Duerkop Fotografie | Blog
Photography Website
Fotografie, Vera Duerkop, Photography
45
blog,paged,paged-46,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Vera Duerkop Fotografie

Herzlichen Glückwunsch….

Posted by Vera in Momente, Nur So

… liebe Kamera zu 20.000 Auslösungen! Bleib so wie du bist und begleite mich weiter durch alle Schönheiten und Widrigkeiten meines fotografischen Lebens. Auch wenn ich in letzter Zeit ab und zu mal ein gedankliches Auge auf  eine deiner grösseren Schwestern geworfen habe, es ist nicht so wie es aussieht, und ich kann alles erklären!

Ich hätte dir eine schönere Jubiläumsaufnahme gegönnt, aber blöderweise musste ich ja mit der Smartphone-DSLR-Controller-App herumspielen, die defaultmässig so eingestellt war, dass sie so lange dauerfeuert, bis man ein zweites Mal auf den Knopf drückt. Bis ich das kapiert hatte, waren knapp 50 Aufnahmen von dem Chaos auf meinem Tisch und dem Wohnzimmer dahinter auf der Karte und der Zähler über die 0001 hinweg. Ich hoffe, du verzeihst mir auch das.

20 Okt 2012 no comments / READ MORE

Zoo Neuwied

Posted by Vera in Exkursionen, Natur

Letzten Samstag fuhren vier wettermässig optimistisch gestimmte Fotoverrückte nach Neuwied in den Zoo.
Tierfotografie ist keines meiner bevorzugten Themen, was unter anderem an den Zoos liegt, die ich bisher kennengelernt habe. Daran haben dieser Tag und dieser Zoo auch nichts geändert, aber schön war es trotzdem, auch wenn meine wichtigsten Erkenntnisse (oder Fragen) nicht nur mit den dort vorgestellten Tieren zu tun haben:

– armes Mädchen, das von seinen Eltern „Salome“ genannt wurde. War sie aus Protest über den Namen so oft abgängig, so dass sie laut von allen übrigen Familienmitgliedern gerufen werden musste? Oder ist „Salome“ etwa die neue „Schackeliene“? Hoffentlich nicht!

– wenn Kinder trotz der vielen exotischen Tiere erst in Begeisterung ausbrechen, wenn ein Eichhörnchen den Weg kreuzt und wenn sie mehr von den Ziegen im Streichelzoo fasziniert sind als von den Geparden, Löwen und Seehunden, welchen Sinn hat dann ein Zoo heutzutage überhaupt noch?

– warum schleppe ich regelmässig so viel Fotozeug mit und benutze dann doch nur eines oder maximal zwei Objektive?

Das mit dem Schleppen liess sich mit dem Mieten zweier Bollerwagen (in einen passten unsere vier Rucksäcke plus Stative gar nicht rein) ein wenig vereinfachen, aber auch die mussten bergauf und bergab gezogen werden.

 

„Pferd im Schlafanzug“ (Zitat W.)
liess sich gut für das dieswöchentliche Thema bei G+ „Black & White“ verwenden

 

Wunderschöne Tiere, aber wegen der diversen Zäune nur schwer zu fotografieren:

 

Zwar totfotografiert, aber noch nicht von mir. Deshalb dürfen ein paar Erdmännchenfotos nicht fehlen

 

Besonders gefährlich war es bei den Vögeln

Weswegen ich mich auch nicht näher herangetraut habe.

 

Auch ansonsten gab es noch einige wilde Kreaturen:

 

Und eine mehr oder weniger schöne Aussicht

19 Okt 2012 no comments / READ MORE

G+ 2012PROJECTS52 – Woche 37-41

Posted by Vera in G+ 2012PROJECT52

Und wieder sind fünf Wochen rum.
 

Week 37 – In the Garden

war kein Problem, weil ich in dieser Woche mehrmals im Botanischen Garten war

 

Week 38 – Autumn

Da war der Herbst zwar noch nicht ganz so sichtbar wie jetzt, aber das eine oder andere bunte Blatt war doch schon auf der Mathildenhöhe aufzutreiben

 

Week 39 – Negative Space

Davon gab es in Rüsselsheim genug.

 

Week 40 – Colours

Mal wieder aus dem Botanischen Garten

 

Week 41 – Body Parts

Gut, immer einen Kater im Haus zu haben – vor allem, wenn man nicht unbedingt seine eigenen Füsschen oder sonstigen Körperteile fotografieren will.

 

Zum Glück nähern wir uns langsam aber sicher dem Ende dieses Projekts. In dieser Form werde ich sowas vermutlich nicht wieder machen. Mein Aufenthalt bei G+ beschränkt sich zur Zeit (fast nur) aufs wöchentliche Hochladen des Fotos. Immer noch finde ich es sehr unübersichtlich und schwierig, anderen Teilnehmern bei diesem Projekt zu folgen. Mit den Hashtags findet man zwar einiges, aber ich vermisse ein zentrales Album, wo man zu jedem Wochenthema alle Bilder problemlos ansehen kann.

Ich bekomme merkwürdige Termineinladungen von Menschen, die mir „folgen“ – im Grunde aber nur Eigenwerbung betreiben, also möchten, dass man ihnen folgt. Bis gestern landeten diese Einladungen automatisch in meinem Google Kalender. Diese Funktion muss man erst ausschalten und den Ausschalter erst finden.

Trotz aller durchaus berechtigter Kritik ist Facebook zur Zeit das für mich lebendigere und übersichtlichere Netzwerk (obwohl dieser Vergleich zwischen FB und G+ schon immer gehinkt hat.)

Die Idee, an einem längerfristigen Projekt (auch wenn „Projekt“ mittlerweile aus anderen Gründen einen ziemlich negativen Beigeschmack hat…) zu arbeiten ist an sich gut, aber für das kommende Jahr werde ich mir entweder ein anders strukturiertes suchen oder ein eigenes basteln.

(hmmm… sehr unterschiedliche Bildgrössen, sehe ich gerade. Vielleicht sollte ich mich da endlich mal mit mir selbst auf einen Standard einigen? Müsste man mal ein Projektmeeting anberaumen…)

09 Okt 2012 no comments / READ MORE