Vera Duerkop Fotografie | Blog
Photography Website
Fotografie, Vera Duerkop, Photography
45
blog,paged,paged-45,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Vera Duerkop Fotografie

Bingen Kulturufer

Posted by Vera in Natur, Nur So

Nachdem man gestern schon gar nicht so weit weg von hier einen Schneemann hätte bauen können, war es heute zum Glück trocken und sonnig – aber ziemlich frisch. Zum Kopf auslüften aber genau richtig, und so verschlug es mich mittags mit Kamera und dem 100mm Makro nach Bingen ans Kulturufer.

Einhörner und Widder – hier ein Horn vom Widder

 

Krandetail

 

Eine der letzten Rosen

 

Promenade

 

Doch, ein paar wenige Millimeter sind scharf!

 

Mäuseturm im „Diarahmen“ aus der Ferne

 

Die Kirschen hier haben ganzjährig Saison

 

28 Okt 2012 no comments / READ MORE

Herbstimpressionen

Posted by Vera in Gateway Gardens

Heute zwischen Caillebotte und Katzensitting fast im Vorbeifahren entstanden:

 

„Unsere“ Etage gibt es mittlerweile auch schon, und viel fehlt obendrüber nicht mehr

 

Überall stehen demnächst einzubauende Fassadenelemente herum

 

 

Es herbstelt allenthalben.

 

 

21 Okt 2012 2 comments / READ MORE

Noch einmal durchatmen….

Posted by Vera in Natur, Nur So

…. bevor nächste Woche der Alltag wieder beginnt.

Heute morgen war der Nebel ziemlich hartnäckig, was aber wieder mal den Vorteil hatte, dass fast alle Pflanzen mit vielen, vielen Wassertröpfchen überzogen waren und dadurch auch das unscheinbarste Blümchen wie ein kostbares Schmuckstück aussah.

 

 


Das hier könnte ich eigentlich als neues Profilfoto verwenden

 

Der Erfinder der Tiffanylampen hatte garantiert diese Blüten als Vorbild im Kopf

 

Stacheln oben UND unten an den Blättern

 

 

Ein paar Sommerblüten halten noch tapfer ihre letzten Blättchen mehr oder weniger fest.

Für dieses Bild werde ich übrigens in der Hölle schmoren, denn ich habe eine (verblühte) Blüte, die im Weg war entfernt, es liess sich einfach nicht drumherum fotografieren… Aber da ich diese Woche schon Bücher ins Altpapier entsorgt habe, ist meine Seele wohl eh nicht mehr zu retten… Ausserdem habe ich unabsichtlich ein Eichhörnchen erschreckt, das daraufhin die Eichel fallenliess, in die es gerade beissen wollte. Da aber die Erde um den Baum herum quasi mit Eicheln gepflastert war, wird es mir hoffentlich verzeihen.

 

 

20 Okt 2012 no comments / READ MORE